select language/region

Index

Wir m÷chten, dass keine Fragen offen bleiben. Deshalb finden Sie hier alle wichtigen, auf der emporia-Website verwendeten

Begriffe - verstńndlich erklńrt.

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Erinnerungs- und Weckerfunktion  

Wenn Sie an ein Ereignis wie einen Geburtstag oder einen wichtigen Termin erinnert werden möchten, können Sie die Erinnerungsfunktion im Mobiltelefon benutzen. Nach Eingabe des gewünschten Datums und Zeit wird das Mobiltelefon zum gewählten Zeitpunkt mit einem akustischen Signal an den Termin erinnern. Ähnlich verhält es sich mit der Weckerfunktion: Wählen Sie die gewünschte Weckzeit aus und das Mobiltelefon wird Sie mit einem akustischen Signal wecken.

 

Adapter 

Ein Adapter dient als Verbindung zwischen mechanischen oder elektrischen Geräten. Hier wird er dazu genutzt, unterschiedliche Steckersysteme in den verschiedenen Ländern zu überbrücken, so dass letztlich eine Verbindung hergestellt werden kann. Das heißt, es muss zuerst ein Adapter in die Steckdose gesteckt werden, um das emporia Ladegerät an das jeweilige Stromnetz anzuschließen.

Akku 

Ein Akku ist ein aufladbarer Speicher für elektrische Energie, ähnlich einer wiederaufladbaren Batterie. Bei einem Mobiltelefon kann der Nutzer sein Gerät per Ladekabel mit der Steckdose anschließen, um den Akku zu laden.

Bartype 

Als „Bartype“ bezeichnet man die klassische Form von Mobiltelefonen ohne irgendwelche Klapp-, Dreh- oder Schiebemechanismen.

Bluetooth 

Bluetooth ist eine Funktechnik zur kostenlosen Datenübertragung und ersetzt so Kabelverbindungen zwischen Geräten über kurze Distanz, z. B. vom Handy zum Headset. Da man im Auto grundsätzlich nur via Freisprecheinrichtung mit dem Handy telefonieren darf, bietet sich hier die Verbindung über Bluetooth an.

Bluetooth-Headset 

Ein Headset ist ein Kopfhörer kombiniert mit einem Mikrofon. Ein Headset mit Bluetooth-Funktion kann per Bluetooth, also kabellos, mit dem kompatiblen Mobiltelefon verbunden werden. So kann es beispielsweise einen Audiokanal anfordern und über zusätzliche Datenkanäle die Lautstärkeregelung steuern. Besonders nützlich ist die Bluetooth-Verbindung im Auto, wo Telefonate mit dem Handy nur über eine Freisprechanlage erlaubt sind.

Clip 

emporia bietet verschiedene Handyhalterungen mit Clip an, zum Anbringen am Fahrrad, am Gürtel oder im Auto, für mehr Sicherheit und schnellen Zugriff.

 

emporia Notruffunktion  

Die emporia Notruffunktion ist laut Stiftung Warentest eine besonders clevere und hilfreiche Funktion: Wird der emporia Notrufknopf drei Sekunden lang gedrückt, alarmiert das Telefon automatisch nacheinander bis zu fünf voreingestellte Nummern – sei es beispielsweise den Ehepartner, ein Familienmitglied, den Nachbarn, den Arzt oder die Rettung. Dabei wird sichergestellt, dass der Notruf nicht auf einem Anrufbeantworter oder auf einer Mobilbox landet.

 

Freisprechfunktion 

Mit einer Freisprechfunktion kann man bei aufgelegtem Hörer wählen, Anrufe entgegennehmen und Gespräche führen. So können Telefonate während des Autofahrens oder während anderer Tätigkeiten, die beide Hände erfordern, geführt werden.

 

Hörerlautstärke 

Die Hörerlautstärke des Mobiltelefons kann individuell angepasst werden. So kann man festlegen, mit welcher Lautstärke man den Gesprächspartner am besten hört. Die Hörerlautstärker bei emporia Mobiltelefonen ist dazu einstellbar bis „sehr sehr laut“, um sicherzustellen, dass man auch ohne Hörgerät alles hören kann.

 

hörgerätetauglichen Lautsprechern 

Hörgerätetauglichkeit bedeutet, dass das Telefonieren mit einem Mobiltelefon trotz eines Hörgeräts ohne lästige Störgeräusche und Rückkoppelungen möglich ist. Nach dem US-Standard wird der Grad der Kompatibilität entweder mit M1-M4 für Mobiltelefone ohne Telefonspule und mit T1-T4 für Mobiltelefone mit Telefonspule ausgedrückt. M4 bedeutet, dass es keinerlei Störungen bei der akustischen Übertagung gibt, T4 bedeutet, dass es keinerlei Störungen bei der magnetischen Koppelung gibt. Derzeit ist das emporiaLIFEplus mit M4/T3 von unseren Geräten am besten zertifiziert.

Ideenwettbewerb 

„einfachtelefonieren.de“ lautet der Titel des Ideenwettbewerbs, den emporia Telecom gemeinsam mit dem Österreichischen Seniorenrat, der Johannes Kepler Universtität Linz und A1 veranstaltet hat. Themenstellung und Zielgruppe des Wettbewerbs sind bisher weltweit einzigartig. Gesucht wurden die besten Ideen rund um das mobile Telefonieren im Alter. Nun stehen die drei Gewinner fest. Mehr Informationen finden Sie hier. Link: www.einfachtelefonieren.de

 

IP67 

IP steht für „International Protection“ oder „Ingress Protection“ (deutsch: Eindringschutz) und ist eine Schutzart, die die Eignung von Geräten für verschiedene Umgebungsbedingungen bestimmt. IP67 spezifizierte Telefone sind in Wasser getestete Geräte. Ein Prüfling wird dabei 30 Minuten in einem Meter Tiefe eingetaucht.

Keypad 

Als Keypad bezeichnet man die Tastatur eines Mobiltelefons. Die emporia Handys sind mit großen Tasten, die einen klar erkennbaren Druckpunkt haben, ausgestattet. Dies erleichtert  die Bedienung des Mobiltelefons.

Kfz-Schnellladegerät 

Mit dem Kfz-Schnellladegerät können Sie Ihr Mobiltelefon ganz bequem über den Zigarettenanzünder im Auto laden.

Klapptelefon 

Ein Klapphandy hat ein Scharnier, das das Telefon in zwei Teile teilt. So spart man Platz und schont gleichzeitig das Handy. Das emporiaTIME hat eine hochwertige Klappe über der Tastatur, so dass diese auch beim Transport immer sicher geschützt ist.

Klettverschluss 

Die formschöne Handytasche aus Leder hat einen praktischen Klettverschluss. So ist nicht nur Ihr Handy vor Kratzern und Beschädigungen geschützt. Sie können die Tasche auch besonders leicht öffnen.

Klingelmelodien (polyphon) 

Polyphone Klingelmelodien sind mehrstimmig, kommen also richtigen Musikstücken recht nahe. Je nach Wunsch kann aus einer Vielzahl von Klingelmelodien individuell ausgewählt werden.

Ladekabel 

Mit dem Ladekabel mit zwei verschiedenen Steckerenden wird die Steckdose mit dem Mobiltelefon verbunden, so dass der Handyakku (Batterie) mit Strom aufgeladen werden kann.

Ladestation 

Die Ladestation ermöglicht das komfortable Aufladen des Mobiltelefons. Stellt man das Handy in die Station, lädt es automatisch Strom und ist somit betriebsbereit. Das Mobiltelefon steht gut sichtbar aufrecht und hat wie beim Festnetztelefon einen festen Platz. Bei emporia Ladestationen kann man auch während dem Laden ein Telefonat ganz bequem im Freisprechmodus führen. Die Ladestation kann auch an der Wand angebracht werden.

Lautsprecher (hörgerätetauglich) 

Der Lautsprecher befindet sich an der oberen Seite des Mobiltelefons. Damit können Sie Ihren Gesprächspartner hören. Die emporia Mobiltelefone sind hörgerätekompatibel, d. h. sie verursachen keinerlei Störgeräusche in Kombination mit Hörgeräten.

LED-Taschenlampe 

Die integrierte LED-Taschenlampe ist ein praktischer Helfer im Alltag. Sie leuchtet, solange man die entsprechende Taste an der Gehäuseseite gedrückt hält. Der Vorteil ist, dass die Lampe den Akku nicht versehentlich leert. Die Taschenlampe des emporiaELEGANCE blinkt dazu auch hell, wenn ein Anruf eingeht. Dies ist neben dem Vibrationsalarm eine praktische Funktion für Menschen mit geschwächtem Hörvermögen. 

Magnetverschluss 

Einige der hochwertigen Handytaschen von emporia schließen sicher und geräuschlos mit einem eleganten Magnetverschluss.

Menü 

Das Menü ist die Hauptsteuerungsfläche in Ihrem Mobiltelefon. Hier wählen Sie mit den Navigationstasten Funktionen und Einstellungen aus. 

Mikrofon 

In das Mikrofon sprechen Sie, wenn Sie mit Ihrem Gesprächspartner reden. Es befindet sich an der unteren Seite des Mobiltelefons.

Mil-STD-810F 

Die Norm Mil-STD 810F wurde vom US-Militär festgelegt und ist der am häufigsten verwendete internationale Standard, um Produkte auszuzeichnen, die unter widrigen Verhältnissen wie Erschütterungen u.a. auf ihre Funktionalität getestet wurden. Die Norm garantiert höchste Robustheit und Zuverlässigkeit.

Navigationstaste 

Mit den Navigationstasten bewegen Sie die Auswahl im Menü und wählen dann die gewünschte Funktion oder Einstellung.

Netzbetreiber  

Als Netzbetreiber bezeichnet man den Betreiber eines Mobilfunknetzes. Bekannte Netzbetreiber sind z.B. Vodafone, T-Mobile oder O2.

Notruffunktion 

Wird der emporia Notrufknopf drei Sekunden lang gedrückt, alarmiert das Telefon automatisch nacheinander bis zu fünf voreingestellte Nummern. Dabei wird sichergestellt, dass der Notruf nicht auf einem Anrufbeantworter oder auf einer Mobilbox landet. 

Notrufknopf 

Die rote Notruftaste ist besonders groß und befindet sich auf der Rückseite mehrerer emporia Modelle. So kann sie im Notfall direkt gewählt werden. Wird der emporia Notrufknopf drei Sekunden lang gedrückt, alarmiert das Telefon automatisch nacheinander bis zu fünf voreingestellte Nummern. Dabei wird sichergestellt, dass der Notruf nicht auf einem Anrufbeantworter oder auf einer Mobilbox landet.

Notrufnummern (eigene) 

Sie können individuell entscheiden, welche Rufnummern Sie bei der emporia Notruffunktion hinterlegen möchten. Die so selbst eingespeicherten fünf Notrufnummern werden dann bei Aktivieren des Notrufknopfs automatisch gewählt.  Als eigene Notrufnummern bieten sich z. B. die Nummer des Ehepartners, eines Familienmitglieds, des Nachbarn, des Arztes oder die der Rettung an. Wenn alle fünf Nummern erfolglos durchprobiert sind, wird der Notruf 112 angewählt.

Radio FM 

FM steht für „Frequenzmodulation“ und bezeichnet die Modulation für den UKW-Rundfunk. Mit einem FM-Radio in einem Mobiltelefon kann also Radio im Ultrakurzwellenbereich gehört werden. Bei emporia ist das FM-Radio am Mobiltelefon mit integrierter Antenne, d.h. es kann auch ganz praktisch ohne Kopfhörer Radio gehört werden.

 

Reiseladegerät  

Damit Sie Ihr Mobiltelefon überall aufladen können, hat das Reiseladegerät einen automatischen Adapter für Steckdosen von 110 V bis 240 V.

Rufnummernübermittlung 

Ihre Rufnummer wird automatisch jedem angewählten Anschluss übermittelt, wenn dieser über ein entsprechendes Telefon verfügt. Falls Sie die Rufnummernübermittlung nicht wünschen, können Sie die Funktion im Menü „Einstellungen“ über die Option „Rufnummern unterdrücken“ aktivieren.

Schiebetelefon  

Bei dieser Bauform lässt sich der obere Teil des Mobiltelefons nach oben schieben. Darunter wird dann die Tastatur freigegeben. Das emporiaLIFEplus ist ein Schiebetelefon (auch „Slider“ genannt), bei dem 80 % der Funktionen im geschlossenen Zustand bedienbar sind. Bei dieser Bauweise kann ein sehr großes Display platzsparend untergebracht werden.

Senioren-Scouts  

Senioren-Scouts sind speziell von emporia geschulte Berater, die mit ihren Fachkenntnissen der mobilen Kommunikation für die Generation 50+ an Messe- oder Promotionständen, aber auch an ausgewählten Verkaufsstellen für Fragen und Informationen zur Verfügung stehen.

Service  

Wenden Sie sich an den emporia Service, wenn Sie Fragen zu unseren Produkten oder dem Unternehmen haben.

Signale (visuell)  

Zu den akustischen und haptischen (durch Vibration) Signalen bieten emporia Mobiltelefone auch noch visuelle Signale durch extrahelles Blinken z. B. bei einem eingehenden Anruf.

SIM-Karte 

Eine SIM (Subscriber Identity Module) Karte muss in ein Handy eingesetzt werden, damit man sich in das Netz des jeweiligen Netzbetreibers einwählen kann. Man erhält sie, indem man entweder einen Laufzeitvertrag abschließt oder aber eine Guthabenkarte kauft.

SMS 

Per SMS (Short Message Service) lassen sich Textnachrichten von maximal 160 Zeichen per Handy verschicken, z.B. ein Geburtstagsgruß oder die Angabe eines Treffpunkts. 

Speicherplätze 

Je mehr Speicher ein Handy hat, desto mehr Telefonnummern und Adressen lassen sich unterwegs mitnehmen. 

Sprachausgabe  

Mit der Sprachausgabe-Funktion können Sie die Bedienung des Telefons hörbar machen: Ist sie aktiviert, vertont das Telefon eingegebene Zahlen oder nennt Ihnen verpasste Anrufe. Auch den Zustand der Tastensperre, den Akkuladezustand oder die Uhrzeit können Sie sich auf diese Weise mitteilen lassen.

Taschenrechner  

Der integrierte Taschenrechner löst einfache Rechenaufgaben, z. B. beim Zusammenrechnen von Einkäufen oder der Berechnung eines Rabatts.

Tasten (extragroß)  

emporia Handys sind mit extragroßen Tasten, die einen klar erkennbaren Druckpunkt haben, ausgestattet. Dies erleichtert  die Bedienung des Mobiltelefons.

Telefonbuch  

In dem Telefonbuch lassen sich Telefonnummern speichern. Möchte man einen Kontakt anrufen, geht man einfach ins Telefonbuch und wählt die gewünschte Nummer aus.

Top 10  

Ihre 10 wichtigsten Kontakte können Sie an den Anfang des Telefonbuchs setzen, unabhängig von der alphabetischen Reihenfolge. 

Top 5  

Auch die persönlich wichtigsten 5 Nummern können unabhängig von der alphabetischen Reihenfolge an den Anfang des Telefonbuches aufgereiht werden. So hat man sofortigen Zugriff auf die Nummern.

Vibrationsalarm  

Extra starker Vibrationsalarm signalisiert diskret einen Anruf und sorgt dafür, dass auch bei lauter Umgebung oder bei leisem Klingelton kein Anruf verpasst wird. Sie können ihn zusätzlich zu einem Klingelton aktivieren oder stattdessen. Auch für Personen mit vermindertem Hörvermögen geeignet.

Werkeinstellung 

Die Werkeinstellung ist die Einstellung, in der Ihr Mobiltelefon das Werk verlassen hat. Wenn Sie die von Ihnen getätigten Einstellungen auf die Werkeinstellung zurücksetzen wollen, gehen Sie im Menü auf „Einstellungen“ – „Rücksetzen“ – „Alles rücksetzen“ und drücken Sie dann auf „Ja“.

Wertkarte  

Mit der Wertkarte telefonieren Sie ohne vertragliche Bindung, ohne monatliche Grundgebühr und ohne Mindestumsatz. Sie laden einfach das Guthaben auf Ihr Mobiltelefon auf und telefonieren so lange, bis das Guthaben aufgebraucht ist.

Zeichengröße (verstellbar)  

Um optimale Lesbarkeit zu garantieren, lässt sich die Größe der Zeichen individuell verstellen.